Alle Neuigkeiten

13.03.2019

Auf zum Bach-Geburtstag: Bachwochen gestalten Ehrentag am 21. März mit zwei Konzerten

Der Geburtstag von Johann Sebastian Bach am 21. März hat nicht nur für sein Heimatland Thüringen eine große Bedeutung: Die europäische Festivalvereinigung REMA hat den Tag vor einigen Jahren zum jährlichen „European Day of Early Music“ erklärt. Aus den USA kommt die inzwischen international erfolgreiche Idee von „Bach in the subways“, in deren Rahmen Musiker weltweit spontane Bach-Konzerte veranstalten. So ist Johann Sebastian Bach auch an seinem 334. Geburtstag überall auf der Welt zu hören.
weiter lesen

Doch wo ließe sich sein Geburtstag besser feiern als in seiner Geburtsstadt Eisenach? Dort gibt es seit vielen Jahren die schöne Tradition einer vormittaglichen Ehrung am Bach-Denkmal, der sich das Anschneiden einer Geburtstagstorte im Bachhaus anschließt. Bei vielen Bachfreunden steht dieses Ereignis alljährlich fest im Kalender. Dieses Jahr gibt es anlässlich der Feier noch zwei musikalische Ergänzungen: zur Bachehrung steuern die Thüringer Bachwochen erstmals ein doppeltes Geburtstagskonzert bei.

Mit SLIXS gastiert am Abend eines der bekanntesten internationalen A-cappella-Ensembles an Bachs Taufstein in der Georgenkirche – mit einer ebenso liebevollen wie augenzwinkernden festlichen Hommage unter dem Motto „QuerBach“. Das Magazin klassik.com schrieb zu dem Bach-Programm: „Bach wird nicht als Grundlage, als Steinbruch genommen und verjazzt, sondern mit hörbarer Sensibilität den eigenen Ansprüchen anverwandelt.“ Das Sextett bezeichnet seinen Stil als „Vocal Bastard“, reizt Grenzen zwischen Genres und Stilen aus und beweist seine Qualität auch bei Kooperationen etwa mit einer Musikikone wie Bobby McFerrin.

Wer nach diesem mitreißenden Konzert in der Georgenkirche den Abend noch ein wenig ausklingen lassen möchte, kann dies bei der obligatorischen Bach-Geburtstagsparty im Bachhaus tun. Bei freiem Eintritt findet dort ab 21:15 eine kurzweilige Barock-Lounge statt, die von der Barockgeigerin Nadja Zwiener und dem Berliner DJ und Elektro-Musiker Johannes Malfatti gestaltet wird. Das Repertoire der in Erfurt geborenen und in Berlin und London ausgebildeten Geigerin Nadja Zwiener reicht vom Barock bis in die Romantik mit seltenen, aber willkommenen Ausflügen in die Neue Musik. Sie spielte in zahlreichen britischen Alte-Musik-Ensembles, bevor sie ab 2005 auch bei französischen Originalklangensembles als Konzertmeisterin arbeitete. Johannes Malfatti ist Komponist, Pianist und Sounddesigner. In seinen Kompositionen beschäftigt er sich mit Klangstrukturen in elektronischer und akustischer Instrumentation. Als Filmmusiker komponiert Malfatti sowohl elektronische Musik als auch für Orchester und schrieb die Musik für zahlreiche internationale Spiel- und Dokumentarfilme. Zu ihrer Musik gibt es kulinarische Unterstützung aus Eisenach: Die Drinks serviert mit dem „Schorschl“ exklusiv eine angesagte Bar der Wartburgstadt.

 

Die Termine aller Konzerte am Bach-Geburtstag in Eisenach:

DONNERSTAG, 21. März 2019

11:00 Uhr

Eisenach | Bachhaus

Musikfest zu Bachs 334. Geburtstag

Bach-Ehrung am Bach-Denkmal

mit Posaunenchor und Kurrende der Georgenkirche
im Anschluss Geburtstagstorte und freier Eintritt ins Bach

 

DONNERSTAG, 21. März 2019

19:30 Uhr

Eisenach | Georgenkirche

Musikfest zu Bachs 334. Geburtstag
SLIXS — QuerBach

Geburtstagskonzert

 

DONNERSTAG, 21. März 2019

21:15 Uhr

Eisenach | Bachhaus

Musikfest zu Bachs 334. Geburtstag
Geburtstagsparty – Baroque Lounge

Nadja Zwiener — Barockvioline
Johannes Malfatti — Elektronik

08.03.2019

Programmänderung bei den Bachwochen: Geigerin Maria Włoszczowska ersetzt den Violinisten Daniel Lozakovich am Ostermontag in Dornheim

Leider musste Daniel Lozakovich sein Konzert am Ostermontag, 22. April 2019, in Dornheim absagen. Wir freuen uns aber sehr, dass die 1. Preisträgerin des Leipziger-Bachwettbewerbes, Maria Włoszczowska, sich bereiterklärt hat, das Recital kurzfristig zu übernehmen.
weiter lesen

Mit der polnischen Geigerin ist eine der interessantesten Bach-Interpretinnen der jungen Generation zu erleben - dafür wurde sie beim Bach-Wettbewerb nicht nur mit dem 1. Preis der Jury, sondern auch mit dem Publikumspreis geehrt. Die polnische Violinistin Maria Włoszczowska lebt derzeit in London und ist als Solistin und Kammermusikerin international aktiv. Sie ist für ihre vielseitige Musikalität bekannt und spielt eine 1715 gebaute Violine von Pietro Guarneri von Mantua, die sie als private Leihgabe erhalten hat. 

INFO: Bereits erworbene Tickets für das Konzert mit Daniel Lozakovich behalten weiterhin ihre Gültigkeit für das angegebene Ersatzkonzert. Alternativ können Tickets auch zurückgeben werden. Die Abwicklung der Ticketrückgabe erfolgt - gegen Vorlage der Originaltickets und der Rechnung - direkt über die Vorverkaufsstelle, bei der die Tickets erworben wurden.

 

08.03.2019

Bachwochen-Premiere im Kontor Erfurt als neuer Veranstaltungsort

Arbeiten - Veranstalten - Handeln. Das Kontor im Erfurter Stadtteil Ilversgehofen ist ein Industriedenkmal aus dem Jahr 1959.
weiter lesen

Die Reaktivierung des Gebäudes mit 10.000 qm startete im Jahr 2017 mit umfangreichen Sanierungsmaßnahmen. Mit zwei Konzerten beleben 2019 auch die Thüringer Bachwochen dieses ebenso schöne wie großzügige Industriedenkmal.

Die Termine im Überblick:

Montag, 15. April 2019

18:30 Uhr

Simone Rubino - Immortal Bach

Der italienische Multi-Perkussionist Simone Rubino verknüpft in seinem Programm „Immortal Bach“ in faszinierender Weise eine Bearbeitung von Bachs dritter Cello-Suite mit neuen Werken.

 

Montag, 29. April 2019

18:30 Uhr

John Kameel Farah

Der aus Kanada stammende John Kameel Farah ist Komponist, Pianist und bildender Künstler. Durch den gleichzeitigen Einsatz von Klavier, Synthesizer und Computer entstehen einmalig dichte Klanggewebe. In seiner Hommage an das Bauhaus spielt Farah Präludien aus Bachs Wohltemperiertem Klavier in Arrangements für Klavier und Elektronik und kombiniert diese mit eigenen Werken.

 

07.03.2019

Opus Klassik-Preisträger zu Gast bei den Bachwochen 2019

Das junge Ensemble 4 Times Baroque wurde Ende 2018 mit dem Echo Klassik-Nachfolger Opus Klassik in der Kategorie "Nachwuchskünstler des Jahres" ausgezeichnet.
weiter lesen

Die Thüringer Bachwochen beglückwünschen Jan Nigges (Blockflöte), Jonas Zschenderlein (Violine), Karl Simko (Violoncello) und Alexander von Heißen (Cembalo) zu dieser wichtigen Auszeichnung. Wer das Ensemble in Thüringen erleben möchte, hat am 1. Mai 2019 eine wunderbare Gelegenheit: An authentischem Ort, dem Sommerschloss Wilhelmsthal bei Eisenach, präsentiert das Frankfurter Quartett seine Hommage an Telemann und Bach.

01.03.2019

Festival sucht Mitwirkende für die Lange Nacht der Hausmusik am 12. April 2019

Die Lange Nacht der Hausmusik im Rahmen der Thüringer Bachwochen ist längst ein Klassiker: Am Vorabend vor der großen Eröffnung laden Musikfreunde, Musizierende oder auch Musikschulen zu kleinen Konzerten in Privat- oder Schulräumen ein. Die Atmosphäre ist stimmungsvoll, die Begegnungen immer eine Überraschung.
weiter lesen

Nun suchen die Thüringer Bachwochen wieder Mitwirkende für diesen Abend, der 2019 am 12. April stattfinden wird. Hinsichtlich Gestaltung oder Programm dieser Hausmusiken lassen wir Ihnen völlige Freiheit; wir freuen uns über jeden Beitrag zu einer farben- frohen, vielfältigen „Langen Nacht“. Bis zum 1. März 2019 möchten wir alle Angebote sammeln – und gemeinsam mit Musikschulen und Kulturämtern, Theatern, Orchestern und Kirchgemeinden dann hoffentlich eine umfangreiche Liste an musizierfreudigen Familien und Einzelpersonen in vielen Thüringer Städten und Gemeinden zusammentragen.

Koordination:
Oliver Wickel
Telefon 0361 . 21 69 86 08
ow@thueringer-bachwochen.de

26.02.2019

Thüringer Bachwochen erhalten EFFE-Label: Thüringens größtes Klassikfestival gehört nun zu Europas herausragendsten Festivals

Die European Festivals Association hat ihre neue Festivalliste für das EFFE-Label für die Jahre 2019 und 2020 bekannt gegeben. Erstmals sind auch die Thüringer Bachwochen mit dabei und zählen nun offiziell zu den herausragenden Festivals in Europa. Das Label "EFFE - Europe for Festivals, Festivals for Europe" ist eine Initiative der Europäischen Union und steht für ein umfangreiches Netzwerk aus über 40 Ländern, das Festivals fördern möchte, die sich besonders stark den Künsten, den teilnehmenden Künstlern und dem europäischen Gedanken verpflichtet fühlen.
weiter lesen

„Die Thüringer Bachwochen profitieren von dem großen EFFE-Festival-Netzwerk, über das wir nun stärker ein internationales Publikum ansprechen können“, sagt Festivalleiter Christoph Drescher. „Das EFFE-Label ist eine sehr große Anerkennung für unsere Festivalarbeit.“

Die internationale Jury zeigte sich beeindruckt von der hohen Qualität, der Programmvielfalt und öffentlichen Präsenz der Thüringer Bachwochen. Den EFFE-Festivals gelänge es auf besondere Weise, Menschen den Zugang zu besonderen kulturellen Programmen zu ermöglichen und hier auch Besucherinnen und Besucher aus sämtlichen Gesellschaftsschichten anzusprechen.

„Die Klassifizierung mit dem EFFE-Label folgt der gewachsenen europäischen und internationalen Ausstrahlung der Thüringer Bachwochen“, so Drescher „Immerhin kommt inzwischen jeder zehnte Besucher aus dem Ausland.“ Die Thüringer Bachwochen kooperiert seit einigen Jahren in einem engen Netzwerk von Festivals der Alten Musik, u.a. der Bach Academy Brugge und dem Festival Oude Muziek Utrecht.

 

24.02.2019

Bach trifft Bauhaus: Konzerte im legendären Eiermannbau in Apolda

Der Eiermannbau in Apolda ist eine Ikone der Industriearchitektur. Der Umbau des Fabrikgebäudes im Stil des Neuen Bauens begründete in den 1930er-Jahren den Ruhm von Egon Eiermann. Der damals noch recht unbekannte Architekt hatte den Auftrag bekommen, eine ehemalige Weberei zu erweitern.
weiter lesen

Der Bau mit seinem mehrgeschossigen Stahlbetonskelett, von Licht durchfluteten Hallen und der einem Schiffsdeck nachempfundenen Dachterrasse gilt bis heute als herausragendes Beispiel einer nachhaltigen Umbaukultur. Eiermann wurde später zu einem der bedeutendsten deutschen Architekten der Nachkriegszeit. Die Thüringer Bachwochen freuen sich anlässlich des musikalischen Bauhaus-Schwerpunktes zwei Konzerte in diesen historischen Räumen zu veranstalten:

Sonntag, 14. April 2019

11:30 Uhr

Simone Rubino - Immortal Bach

Der italienische Multi-Perkussionist Simone Rubino verknüpft in seinem Programm „Immortal Bach“ in faszinierender Weise eine Bearbeitung von Bachs dritter Cello-Suite mit neuen Werken.

Freitag, 3. Mai 2019
19:30 Uhr

Violaine Cochard und Edouard Ferlet: Bach Plucked / Unplucked

Die Verbindung von Bach und Jazz ist seit Jacques Loussier sicherlich nichts Ungewöhnliches mehr. Bei Violaine Cochard und Edouard Ferlet geht diese Verbindung jedoch einen Schritt weiter: Wenn die Alte Musik-Expertin Cochard auf dem Cembalo mit dem Jazzpianisten Ferlet in einen musikalischen Dialog tritt, dann öffnen sich recht überraschende Klangwelten.

23.01.2019

Pianist Víkingur Ólafsson für BBC Music Magazine Award 2019 nominiert – Künstler eröffnet die Thüringer Bachwochen 2019

200 Alben standen zur Auswahl, 21 schafften es in die insgesamt sieben Kategorien des renommierten BBC Music Magazine Awards. Der isländische Pianist Víkingur Ólafsson gehört mit seinem sensationellen Album „Johann Sebastian Bach“ in der Kategorie „Instrumental“ in den erlauchten Kreis der Nominierten.
weiter lesen

Glückwunsch zu diesem großen Erfolg. Die Gewinner-Alben werden bei einer großen Preisverleihung in London am 10. April bekannt gegeben. Gut zu wissen, dass Víkingur Ólafsson nur drei Tage später die Thüringer Bachwochen 2019 im Weimarer Audimax der Bauhaus Universität eröffnet. Karten gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen....

 

 

08.01.2019

COMMUNITY! Gemeinsam singen – Gemeinschaft erleben

Ein musikalischer Workshop für Familien mit Paul Smith
weiter lesen

Vom 23. - 25.04.2019 laden wir Familien nach Weimar ein, um gemeinsam zu singen – Kinder, Eltern, Großeltern sind willkommen, Gemeinschaft zu erleben und sich und andere kennen zu lernen. Es spielt keine Rolle, welche Vorbildung man hat oder ob man Noten lesen kann: Gemeinsam wird gesungen, geklatscht, sich bewegt und improvisiert. Das Singen wird zu einem körperlichen Erlebnis, das jedem in gleicher Weise offensteht, unabhängig von Alter und Geschlecht, Herkunft oder Bildung.

Lust auf diese einmalige Erfahrung? Dann schickt uns eine E-Mail an: academy@thueringer-bachwochen.de und erzählt uns, warum Ihr dabei sein wollt. Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.

25.12.2018

Karten für die Thüringer Bachwochen 2019 zu gewinnen

Bach wird in Thüringen 2019 zum Konstrukteur: Das Bachwochen-Festivalmotiv zeigt einen Bach, der erst noch entstehen muss.
weiter lesen

Wer den Zahlen auf den Imagepostkarten folgt und uns zeigt, wie sein persönlicher Bach aussieht, hat die Chance, Freikarten für das Festival zu gewinnen. Zahlreiche Postkarten mit kreativen Bach-Porträts sind bereits eingetroffen. Machen auch Sie mit!

17.12.2018

Weihnachten gerettet: Ein Konzerterlebnis verschenken!

In einer Woche ist Heiligabend ... und Sie sind noch auf der Suche nach einem Geschenk? Was gibt es wertvolleres als gemeinsame Zeit mit guter Musik! Ein besonderes Konzerterlebnis bei den Bachwochen können Sie auch mit einem Gutschein schenken - bei absoluter Terminfreiheit und mit beliebigem Wert! Interessiert? Wir sind für Sie da!
10.12.2018

Zu Gast bei Freunden: Bach in Brugge erleben!

Bereits seit einigen Jahren gehört die Bach Akademie in Brugge zu den wichtigen Terminen im Winter. Im architektonisch wie programmatisch eindrucksvollen Concertgebouw findet sie im kommenden Jahr vom 15. bis 20. Januar statt, und gern empfehlen wir einen Besuch bei unseren belgischen Freunden.
weiter lesen
„Himmel auf Erden“ ist das Thema der nächsten Ausgabe, in deren Rahmen unter anderem das Collegium Vocale Gent unter Philippe Herreweghe, die Akademie für Alte Musik Berlin und die Tanzcompagnie ECCE zu erleben sind. Ein guter Start ins Bach-Jahr 2019!
 
28.11.2018

Der Ticket-Vorverkauf für das Festival 2019 ist gestartet

Mit der Vorstellung des Festivalprogramms für die Thüringer Bachwochen 2019 hat auch der Ticket-Vorverkauf begonnen.
weiter lesen

Schwerpunkt des kommenden Festivals ist das 100-jährige Jubiläum der Bauhaus-Gründung: Unter dem Motto „Bach – der Konstrukteur“ widmet sich das Festival dieser weltweiten Bewegung in Architektur und bildender Kunst. Denn die Ideale, die dem Bauhaus zu Grunde liegen, sind auch im Werk von Johann Sebastian Bach wiederzufinden: Der Komponist gilt als Meister der Struktur und Funktionalität. Doch nicht allein die Moderne wird während der Thüringer Bachwochen gefeiert. Ein weiterer Jahrestag gilt dem Stammvater der großen Thüringer Bach-Familie: Vor 400 Jahren starb Veit Bach, der vor der Gegenreformation aus Ungarn ins thüringische Wechmar geflüchtet war. Er gilt als der älteste gesicherte Vorfahre der weitverzweigten Musikerfamilie, die nicht allein durch Johann Sebastian Bach die Musikwelt geprägt und beeinflusst hat. In der Saison 2019 präsentieren die Thüringer Bachwochen 53 Veranstaltungen in sechzehn Thüringer Städten und Gemeinden. Höhepunkte sind u.a. die Konzerte von Paul McCreesh mit dem Gabrieli Consort, der Pianisten Pierre-Laurent Aimard und Evgeni Koroliov, der Cellistin Harriet Krijgh mit dem Signum Saxophone Quartet oder des belgischen Ricercar Consort.

Eintrittskarten für die Veranstaltungen im Rahmen der Thüringer Bachwochen 2019 sind erhältlich im Online Ticketshop auf dieser Website, telefonisch unter 0361 - 37 42 0, persönlich in den Vorverkaufsstellen der beteiligten Städte sowie während des Festivals an der Tages- bzw. Abendkasse an den Veranstaltungsorten.

23.11.2018

Programm-Pressekonferenz: Thüringer Bachwochen 2019

Pünktlich zum Erscheinen des neuen Festivalprogramms stellt der Veranstalter inhaltliche Höhepunkte der Thüringer Bachwochen 2019 bei der Programm-Präsentation am 28. November im Kontor Erfurt der geladenen Presse vor.
weiter lesen

2019 feiert das Bauhaus seinen 100. Geburtstag. Auch die Thüringer Bachwochen 2019 widmen sich dem Jubiläum dieser weltweiten Bewegung in Architektur und Kunst: Konzerte finden an Bauhaus-Orten statt oder zeigen Bachs Musik im Kontext des frühen 20. Jahrhunderts. Und so hat das Festival 2019 das Leitthema „Bach – der Konstrukteur“, nahm doch Bach als Meister von Struktur und Funktionalität viele Ideale des Bauhauses in musikalischem Sinne bereits vorweg.

Links im Bild: Prof. Silvius von Kessel © Marco Borgreve

Leider kann unsere Website auf Ihrem Rechner nicht korrekt angezeigt werden. Das kann u.a. daran liegen, dass Ihr Browser oder Ihr Betriebssystem mit den technischen Anforderungen unserer Website nicht kompatibel ist. Alternativ haben Sie hier die Möglichkeit, das aktuelle Programmheft als PDF herunterzuladen. Wenn Sie Fragen zum Programm der Thüringer Bachwochen haben, rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Thüringer Bachwochen e.V.
Krämerbrücke 3
99084 Erfurt
tel. +49 (0) 361 . 21 698608
fax +49 (0) 3212 . 13 20 160
info@thueringer-bachwochen.de

Programmheft


Download