Liste <> Karte umschalten

Bachland Thüringen

Ausgangspunkt der Thüringer Bachwochen ist ein einzigartiges historisches Potential der Wirkungsstätten von Johann Sebastian Bach im Freistaat Thüringen. Mit dem Bachhaus und der Taufkirche in Eisenach, der Traukirche in Dornheim, den frühen Wirkungsstätten als Organist in Mühlhausen, Arnstadt und Weimar sowie den Häusern der Vorfahren in Erfurt und Wechmar verfügt Thüringen über die Mehrzahl authentischer Bachorte in Deutschland. Diese eindrucksvollen Schauplätze sind Podium und bilden den Rahmen für anspruchsvolle Konzerte und Veranstaltungen. Begleiten Sie uns und entdecken Sie die Spuren des großen Komponisten in Thüringen.

Entdecken Sie das Bachland

Martin Luther

Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren. Im Alter von 15 Jahren schickten ihn seine Eltern auf die Pfarrschule nach Eisenach. Seinen Lebensunterhalt verdiente sich Luther als Mitglied der Kurrende – so wie 200 Jahre später […]

»»»»»»» weiter lesen »»»»»»»

Besondere Veranstaltungen

midori_seiler_thmb_gr

Karfreitag, 14. April 2017 | 21:00
Weimar | Jakobskirche

Midori Seiler

Bach: Werke für Violine solo

concerto-romano_thmb_gr

Karsamstag, 15. April 2017 | 19:00
Weimar | Stadtkirche St. Peter und Paul

Concerto Romano

Die Karwoche in der Sixtinischen Kapelle

vox_luminis_thmb_gr

Ostermontag, 17. April 2017 | 15:00
Schmalkalden | Stadtkirche St. Georg

Vox Luminis

Luthers Vermächtnis: Der Choral

voces8_thmb_gr

Donnerstag, 20. April 2017 | 19:30
Weimar | Stadtkirche St. Peter und Paul

VOCES8

musica_sequenza_thmb_gr

Sonntag, 23. April 2017 | 15:00
Ohrdruf | St. Trinitatis

Musica Sequenza

The silent cantata

kreuzchor_thmb_gr

Freitag, 28. April 2017 | 19:30
Eisenach | Georgenkirche

Dresdner Kreuzchor

Eröffnungskonzert "Musikfest für Martin Luther"

joerg_widmann_thmb_gr

Samstag, 29. April 2017 | 19:30
Eisenach | Wartburg

Jörg Widmann et al.

Messiaen: Quatuor pour la fin du temps

Spielorte der Bachwochen

Thüringen entdecken
EFRE Logo
Luther 2017
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages