Veranstaltungsort für Bach-Multimedia-Projekt steht fest: Bachwochen erstmals in der Arena Erfurt zu Gast – Pianist Francesco Tristano visualisiert Bachs Goldberg-Variationen

Die Thüringer Bachwochen gastieren beim kommenden Festival erstmals in der Arena Erfurt. Nachdem aufgrund der besonderen technischen Anforderungen des Multimedia-Projektes von Francesco Tristano die Suche etwas aufwändiger war, steht für das Konzert GOLDBERG CITY VARIATIONS am 13. April 2017 um 19:30 Uhr nun mit dem Parksaal im Neubau des Steigerwaldstadions der Veranstaltungsort fest. Damit wird erstmals klassische Musik in der Arena erklingen.

An den berühmten Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach hat sich fast jeder große Pianist versucht. Es gibt legendäre Einspielungen und immer wieder neue Zugänge. Der Musiker Francesco Tristano ist einer der experimentierfreudigsten Künstler unserer Zeit. In seinen Programmen kombiniert er alte und neue Musik, er tritt als Pianist, Dirigent und DJ auf – und landet immer wieder bei Johann Sebastian Bach. Nun zieht er dessen berühmten Goldberg-Variationen ein neues Gewand an, als Hommage an den Komponisten und Architekten Iannis Xenakis und seine Idee der Cosmic City. Darauf aufbauend hat Tristano ein visuelles Design-Konzept entwickelt, das in Echtzeit durch sein eigenes Spiel generiert wird. So entsteht auf einer großen Projektionsfläche eine Stadt, live gesteuert durch die Musik und gebaut aus der musikalischen Struktur von Bachs Werk.

francesco-tristano-aymeric-giraudel

Freitag,6.Januar2017 | Jens Haentzschel


Thüringen entdecken
EFRE Logo
Luther 2017
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages