Lattke_by_Lattke-2015
Lattke
Donnerstag, 12. April 2018 | 19:30 | Erfurt | Bundesarbeitsgericht

Bach als Justiz-Subjekt

Anselm Hartinger — Moderation
Burghard Kreft — ehem. Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht
Martin Lattke — Tenor
Hans Christian Martin — Orgel

Johann Sebastian Bachs berufliche Karriere war von dauernden arbeitsrechtlichen Konflikten geprägt. Die in diesem Zusammenhang entstandenen Akten und Ein­gaben gehören zu den wichtigsten und aussagekräftigsten Quellen zu seiner Biographie – sie werden jedoch meist einseitig im Sinne des allseits geschätzten Komponisten gedeutet und kaum unter juristischen Fragestellungen behandelt. Die Veranstaltung soll im Dialog von fachhistorischer Moderation und juristischen Kommentaren den Lebensalltag Bachs von einer bisher wenig beachteten Seite her aufrollen und an berufener Stelle im Bundesarbeitsgericht in augenzwinkernder Weise der Frage nachgehen, wie die aktenkundig gewordenen Vorfälle heute arbeitsrechtlich zu bewerten und vielleicht zu verhindern wären. Dazu erklingt spannende und im besten Sinne formvollendete Musik aus Bachs verschiedenen Dienststationen und Arbeitssphären.

Eintritt 20 €
ermäßigt 15 €

Thüringen entdecken
EFRE Logo