Nächster Höhepunkt: Eröffnung des Musikfests für Martin Luther (28. April)

„In Summa, die edle Musica ist nach Gottes Wort der höchste Schatz auf Erden.“

So urteilte einst Martin Luther über den Wert der Musik – und liefert damit wohl den besten Grund, dass sich die Thüringer Bachwochen immer aufs Neue den Werken des wohl größten aller Komponisten widmen. Doch diesmal steht Bach nicht allein. Das 500-jährige Jubiläum der Reformation nehmen wir zum Anlass, auch Martin Luther ein großes Podium zu bieten: ein eigenes Musikfest zu seinen Ehren als Finale unseres Festivals in Eisenach. Das Musikfest zu Ehren Martin Luthers wird eröffnet von einem Ensemble, das noch älter ist als die Reformation: Im vergangenen Jahr feierte der renommierte Dresdner Kreuzchor sein 800-jähriges Jubiläum. In Eisenach stellen die Kruzianer ein geistliches Programm vor, das die Reformation musikalisch würdigt und die Entwicklung der sakralen Musik bis in unsere Zeit nachzeichnet.

FREITAG, 28. APRIL 2017
19:30 | Eisenach | Georgenkirche
DRESDNER KREUZCHOR
Roderich Kreile — Leitung

9_6_kreuzchor_presse_300C_Matthias-Krueger

Dienstag,25.April2017 | Jens Haentzschel


Thüringen entdecken
EFRE Logo
Luther 2017
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages