Musikwissenschaftler Dr. Claus Oefner gestorben – Verein Thüringer Bachwochen trauert um Gründungsmitglied und ehemaligen Vorsitzenden

Der Musikwissenschaftler und Publizist Dr. Claus Oefner ist tot. Der am 26. Mai 1938 in Themar geborene Schulmusiker hat sich nach seinem Studium der Musikpädagogik und –wissenschaft in Weimar und Halle stark um die Bach- und Telemannpflege in Thüringen verdient gemacht.
Dr. Claus Oefner war Anfang der 1980er Jahre Begründer der Eisenacher Telemann-Tage und später Gründungsmitglied und langjähriger Vorsitzender der Thüringer Bachwochen. „Mit Dr. Claus Oefner verlieren die Thüringer Bachwochen einen wichtigen Mitstreiter, der das Festival vor allem in seiner ersten Dekade wesentlich geprägt hat. Wir trauern darüberhinaus um einen wesentlichen Wegbereiter für die Alte Musik in Thüringen. Auch ganz persönlich trauere ich um Claus Oefner, den ich von Anfang an außerordentlich geschätzt habe und dem ich im Geiste sehr verbunden war. Ich danke ihm für seine wertvolle und freundschaftliche Unterstützung“, sagte Silvius von Kessel, Vorsitzender der Thüringer Bachwochen und Nachfolger Dr. Oefners in diesem Amt.
Von 1990 bis 2002 war Dr. Claus Oefner Direktor des Bachhauses Eisenach und publizierte zahlreiche Texte und Bücher über das Musikleben in Eisenach, die Familie Bach und den Komponisten Georg-Philipp Telemann. Oefner war zudem Gründungspräsident der Ständigen Konferenz Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. 1999 erhielt er das Bundesverdienstkreuz und den renommierten Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg. Im Präsidium des Landesmusikrates Thüringen hatte er sich mit viel Leidenschaft und Sachkenntnis über 20 Jahre lang vor allem für die Alte Musik eingesetzt.

oefner

Freitag,5.Mai2017 | Jens Haentzschel


Thüringen entdecken
EFRE Logo
Luther 2017
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages